Was ist Dein Gesundheits-Thema?

Was ist Dein Gesundheits-Thema?

Jeder von uns hat mindestens ein Gesundheitsthema. Auch ich!

Mein Gesundheitsthema ist meine Rectusdiastase

Die Rectusdiastase ist eine «Bauchwandschwäche». Hierbei ist das fasziale Gewebe zwischen den gerade verlaufenden Bauchmuskeln so ausgeleiert, dass sich der Bauch bei Ausdehnung des Darms (z.B. nach einer Mahlzeit oder durch Blähungen) nach vorne wölbt. Während der Schwangerschaft macht das Sinn. Nach der Geburt bildet sich diese Bindegewebsplatte häufig vollständig zurück. Bei einer ordentlichen Anzahl Frauen jedoch dauert dieser Prozess sehr lange und braucht fachkundige Unterstützung in der Rückbildung. Und in einigen Fällen, wie bei mir, ist das Fasziengewebe irreversibel «verrissen». Die Probleme, die daraus entstehen können sind zahlreich, denn die ganze Statik des Körpers ist dadurch nicht mehr im Lot. Daraus können Fehlhaltung entstehen, die wiederum Rückenprobleme zur Folge haben können.Wer jedoch denkt, dass die Rectusdiastase ein rein weibliches Problem sei, der irrt. Auch Männer können davon betroffen sein!

Was mich jedoch am meisten störte, war der häufig abstehend Bauch, als wäre ich mit dem dritten Kind schwanger. In meinem Beruf kann ich mir das nicht leisten, dachte ich mir und hatte bereits einen OP-Termin, um die Rectusdiastase chirurgisch zu korrigieren. Einen Operateur zu finden, der sich an meinen bereits mehrfach operierten Bauch traut, war nicht einfach zu finden. Der Traum eines flachen Bauchs wie früher, war plötzlich wieder greifbar, die Frustration über den ständigen Blähbauch riesig.

Doch ich sagte den Termin zur OP ab. Warum?

Ist der flache Bauch wirklich so wichtig? Bin ich ehrlich zu mir selber? Muss ich in meinem Beruf wirklich einen flachen Bauch haben? Sind die Risiken einer solchen Operation wirklich notwendig? Nein!

Dank meinen Ausbildungen weiss ich genau wie ich Fehlhaltungen und daraus entstehende Probleme vermeiden kann und ebenso weiss ich genau welche Lebensmittel mich blähen. Trotzdem geniesse ich regelmässig einen leckeren Cappuccino und lebe mit dem Blähbauch danach. Klar gibt es immer wieder Momente, die mich hadern lassen mit dem Entscheid gegen eine OP. Das sind die Momente, wo der Bauch eben nicht flach ist, trotz konsequentem Training und «bläharmer» Ernährung. Aber Hand aufs Herz, bin ich dadurch gesundheitlich eingeschränkt? Im Gegenteil. Ich kann zwar fast keine gerade Bauchkraft entwickeln (Einschränkung zum Beispiel bei Klimmzügen), aber mein Körper hat gelernt dies zu kompensieren und ich habe immer eine Motivation etwas für meine Gesundheit zu tun.

Die unterschiedlichsten Gesundheits-Themen

Jeder meiner Kunden hat mindestens ein Gesundheitsthema. Der Rheumapatient, der lernen muss in den Schmerz zu trainieren und dankbar ist, dass er die Lebensqualität dadurch enorm verbessen kann. Oder die Herzpatienten nach Herzinfarkt oder anderem kardialem Problem mit Intervention, die durch regelmässige Bewegung und gesunder Ernährung ihr Rückfallrisiko enorm senken. Die Diabetes-Patientin, die lernt trotz ihrer Erkrankung gesund, fit und leistungsfähig zu sein und mit ihrer Krankheit umzugehen. Bis hin zu den Übergewichtigen, (die z.T. bereits Folgeerkrankungen aufweisen wie Bluthochdruck, hohes Cholesterin, Gelenkprobleme, …) die durch Lifestyle-Interventionen in den Bereichen FOOD, MOVE und MIND wieder ihre Lebensfreude und das Vertrauen in ihren Körper wiederfinden. Burnout-Patienten, die als Ergänzung zu ihrer klassischen Therapie durch regelmässiges Mindset-Training ihre Genesung beschleunigen können.

Was ist Dein Gesundheits-Thema? Arbeitest Du bereits daran? Oder brauchst Du allenfalls Hilfe bei der Suche nach den richtigen Lifestyle-Veränderungen? Gerne unterstütze ich Dich und freue mich auf Deine Kontaktaufnahme!

Mit sportlicher Begeisterung

Karin